Vorsorge

Vorbereitung

Für jede Generation

Wenn Sie wissen, dass eine konventionelle Beerdigung nicht Ihr Wunsch ist, ist vielleicht eine Beisetzung im Sternenwald eine gute Alternative?

Obwohl es nie einfach ist, über den eigenen Tod zu sprechen, ist es für die Angehörigen und Hinterbliebenen immer eine Hilfe und ein Trost, wenn die Wünsche der verstorbenen Person berücksichtigt werden können. Die Auswahl der angemessenen Grabstätte zählt hierbei zu einer der wichtigsten Entscheidungen, die Sie Ihren Angehörigen abnehmen können.

Die Vorsorge beginnt immer mit einem Waldspaziergang durch den Sternenwald. Hierbei werden Ihnen von unseren geschulten Mitarbeitern alle wichtigen Informationen über den Sternenwald mitgeteilt. Auf dem Weg durch die mächtigen Buchen und Eichen können Sie jede Frage stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegt. Unsere Mitarbeiter werden Ihnen die verschiedenen Wertstufen, Nutzungsdauern und Grabarten, aber auch all die verschiedenen Baumarten und ihr Zusammenleben im Laufe der Jahre erklären.

Wenn Sie auf diesem Waldspaziergang „Ihren Baum“ gefunden haben, werden von unseren Mitarbeitern und Ihnen in Zusammenarbeit der Antrag auf das sog. Nutzungsrecht ausgefüllt. Hierbei benötigen wir einige Daten wie Namen, Geburtstag und Wohnort. Nachdem dieser Antrag ausgefüllt und abgegeben worden ist, wird er von uns im Büro des Sternenwalds bearbeitet. Nachdem ein Bescheid für die Gebühren nach der Gebührensatzung erstellt, versendet und von Ihnen beglichen worden ist, wird Ihnen die Urkunde für Ihre letzte Ruhestätte zugesendet.

Diese Urkunde ist ein wichtiges Dokument, welches Sie sorgfältig aufbewahren müssen. Sie dokumentiert Ihre Entscheidung zu Ihrer persönlichen Grabstätte und ist Ihren Angehörigen eine große Hilfe.

Waldführungen

Aufgrund der aktuellen Gefahr durch das Corona-Virus führen wir bis auf Weiteres keine Waldführungen durch.
Führungen für akute Todesfälle sind in Absprache mit der Friedhofsleitung möglich.